Dinge, die ich NICHT mehr tue:

 

Kein unnötiges/ unwichtiges Social Media

Ich höre damit auf, unnötig auf YouTube, Instagram oder Facebook nach Inhalten zu suchen, die nicht in Zusammenhang mit meinen Zielen stehen. Diese solzialen Netzwerke haben mir in der Vergangenheit sehr viel Zeit geraubt und mein Gehirn mit dummen und sinnlosen Inhalten gefüllt. Ich konnte mich teilweise aufgrund dieser Medien schlecht konzentrieren und habe dadurch teilweise negative Folgen wie Schlafmangel erlitten. Aus diesem Grund entscheide ich mich, diese Medien nur dann zu verwenden, wenn ich ein konkretes Ziel verfolge, was auch mein Ziel unterstützt. Darunter zählt zum Beispiel konkrete Recherche nach Informationen.

 

November 24, 2018
Vor 26 Tagen.

"Faping"

Damit ist gemeit, dass ich nicht mehr mastrubiere oder pornografische Inhalte konsumiere. Diese Dinge haben in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass ich unsicher im Umgang mit Frauen bin und minderten auch meine Motivation, diese anzusprechen. Durch die Bewegung "NoFap" habe ich bereits vor zwei Jahren damit begonnen, jedoch nicht mehr als 180 Tage durchgehalten. Hiermit höre ich damit um mehr Lebensqualität zu gewinnen.

 

November 22, 2018
Vor 28 Tagen.

Dinge, die ich TUE:

 

Täglich meditieren

Ich werde jeden Tag meditieren, da ich bereits sehr gute Ergebnisse dadruch erhalten habe. Ich kann mich dadurch besser konzentrieren und habe einen klareren Kopf. Das Ziel ist es morgens nach dem Aufstehen 20 Minuten zu meditieren und abends vor dem Schlafengehen 20 Minuten. Ich werde dabei immer mehr auf meinen Atem und meinen Körper achten, wodurch ich in diesem Moment lebe und mich nicht von äußeren Umständen beeinflussen lasse. Ich versuche Klarheit über meinen Kopf zu bekommen und die negativen Gedanken abzustellen.

 

Dezember 1, 2017
Vor 12 Monaten.

Kalt duschen

Ich dusche bereits seit einer ganzen Weile immer sehr kalt und ich habe bisher nur Positive Ergebnisse erhalten. Ich möchte diese Gewohnheit weiterhin erhalten, besonders da ich es schon so lange mache. Ich mache nur in zwei Situationen eine Ausnahme: 1. Wenn ich krank oder erkältet bin und 2. wenn ich eine Verspannung am Rücken haben sollte. Ansonsten werde ich immer kalt duschen um mein Immunsystem zu stärken und aus der "Komfort-Zone" rauszukommen.

 

November 22, 2018
Vor 28 Tagen.